In diesem Beitrag erfahren Sie, was genau lokales SEO für KMU ist und warum es sich lohnt darin zu investieren. Laut einer Studie von GoGulf beziehen sich 46 % aller Google-Suchanfragen auf lokale Informationen. Wenn Sie sich also nicht bemühen, für lokale Suchanfragen zu ranken, entgeht Ihnen eine Menge Geschäft.

Es gibt eine Kombination von lokalen SEO-Ranking-Faktoren, auf die Sie sich konzentrieren müssen, wenn Sie für lokale Suchanfragen ranken wollen.

Doch bevor wir uns ansehen, wie Sie Ihr Unternehmen so optimieren können, dass es für lokale Suchanfragen gerankt wird, sollten wir uns die Grundlagen des lokalen SEO für KMU ansehen.

Table of Contents

Was ist lokales SEO für KMU?

Lokales SEO für KMU (Search Engine Optimization) ist ein Prozess, der sich hauptsächlich auf die Verbesserung der Online-Sichtbarkeit eines lokalen Unternehmens konzentriert. Dabei wird Ihre Website optimiert, um den organischen Traffic und die Leads aus lokalen Suchanfragen zu erhöhen.

Lokales SEO für KMU hilft Ihrem Zielpublikum, Ihr Unternehmen persönlich zu finden.

In der Regel handelt es sich dabei um stationäre Unternehmen mit einem Ladengeschäft, wie z. B. ein Friseur oder ein Lebensmittelgeschäft, oder um ein Unternehmen, das Dienstleistungen in der Region anbietet, wie z. B. eine Reinigungsfirma oder ein Elektriker.

Wenn Sie ein Geschäft betreiben, das Menschen persönlich bedient, dann ist lokales SEO für KMU etwas, das Sie in Betracht ziehen müssen.

Lokales SEO vs. SEO: Was ist der Unterschied?

Lokales SEO und herkömmliche Suchoptimierung konzentrieren sich beide darauf, Ihre Online-Sichtbarkeit zu verbessern und Ihr SERPs-Ranking (Search Engine Result Page) zu erhöhen, damit mehr Menschen Ihr Unternehmen entdecken und Ihre Produkte oder Dienstleistungen kaufen können.

Bei traditionellem SEO geht es um die Verbesserung Ihrer Rankings auf nationaler oder globaler Ebene. Im Gegensatz dazu konzentriert sich das lokale SEO für KMU auf die Erfassung lokaler Suchanfragen und das Auffinden potenzieller Kunden in Ihrem Gebiet.

Wenn Sie möchten, dass Ihr Unternehmen für bestimmte Suchbegriffe und nicht für einen bestimmten Ort angezeigt wird, sollten Sie Ihre Bemühungen auf eine höhere Platzierung in der organischen Suche konzentrieren.

Wenn Sie zum Beispiel Sportartikel online verkaufen, aber kein Ladengeschäft haben und kein bestimmtes Gebiet bedienen, sollten Sie sich auf die Verbesserung Ihres SEO-Rankings konzentrieren.

Wenn Sie hingegen für lokale Suchanfragen in Ihrer Branche ranken möchten, sollten Sie lernen, lokale SEO-Strategien anzuwenden.

14 praktikable Möglichkeiten zur Verbesserung des lokalen SEO für KMU

1. Erstellen Sie Ihr Google My Business-Konto

Für lokale Unternehmen ist die Optimierung ihres Google My Business-Eintrags wichtiger als Content Marketing, Social Media, E-Mail-Marketing und alle anderen Formen der Werbung.

Die Beantragung Ihres Unternehmenseintrags bei Google My Business ist eine der besten kostenlosen Online-Marketingstrategien für lokale Unternehmen. So werden Sie gefunden, egal welche Plattform Sie nutzen: Google Maps, Google Search oder sogar den Google-Sprachassistenten.

Wenn Sie noch kein Konto erstellt haben, sollten Sie es jetzt tun. Wenn Sie bereits ein Konto erstellt haben, es aber schon lange nicht mehr überprüft haben, melden Sie sich an und aktualisieren Sie Ihren Eintrag!

Hier finden Sie eine Checkliste, mit der Sie sicherstellen können, dass Sie Ihren Unternehmenseintrag optimiert haben:

  • Firmenname. Verwenden Sie Ihren tatsächlichen Firmennamen, um Ihren Eintrag zu beanspruchen.
  • Kategorie. Seien Sie bei der Wahl Ihrer Geschäftskategorie sehr genau (oder so genau wie möglich).
  • Vervollständigen Sie Ihr Profil. Ihr Profil muss zu 1000% vollständig sein. Geben Sie so viele Informationen an, wie Sie können.
  • Kontaktinformationen. Füllen Sie alle Felder der Kontaktinformationen aus.
  • Geschäftszeiten. Aktualisieren Sie Ihre Öffnungs- und Schliesszeiten. Optimieren Sie Ihren Eintrag auch für Feiertage.
  • Bilder. Fügen Sie authentische und hochauflösende Fotos hinzu. Sie können Bilder von Ihrem Standort, Ihren Produkten, Ihren Mitarbeitern und sogar Ihren Kunden (mit deren Erlaubnis) einfügen. Wenn sie alt sind, überprüfen Sie Ihre Bilder und sehen Sie nach, ob Sie neuere hochladen können.
  • Google Beiträge. Veröffentlichen Sie Beiträge zur Ankündigung von Veranstaltungen, Produkten und sogar Sonderangeboten über Ihr GMB-Dashboard.
  • Halten Sie Ihren Eintrag auf dem neuesten Stand!

Google My Business ist der beste Weg, um aus unbedarften Interessenten treue Kunden zu machen.

2. Optimieren Sie Ihre On-Page-SEO

Die Anwendung lokaler SEO-Strategien bringt nicht viel, wenn Sie Ihren On-Page-Inhalt nicht optimieren.

Ihr On-Page-SEO hängt von zwei Hauptfaktoren ab:

  • Das Produkt oder die Dienstleistung, die Ihr Unternehmen anbietet
  • Ihr geografischer Standort

Das bedeutet im Wesentlichen, dass Sie genau wissen müssen, welche Produkte oder Dienstleistungen Sie anbieten und wo Sie diese anbieten.

Detaillierte geografisch ausgerichtete Inhalte erhöhen Ihre Chancen auf eine Platzierung bei Google.

Achten Sie darauf, dass Ihre wichtigsten lokalen SEO-Schlüsselwörter in der URL, im Titel, in der Meta-Beschreibung, in der Kopfzeile und natürlich im Text enthalten sind. Die Erwähnung Ihres Firmennamens und Ihrer Region an diesen Stellen verleiht Ihrem lokalen SERPs-Ranking Gewicht.

Anstatt einfach Ihre Adresse anzugeben, können Sie auch eine kurze Beschreibung des Standorts Ihres Geschäfts hinzufügen. Wenn Sie die Namen von großen Geschäften und Hotspots in Ihrer Nähe angeben, wird dies Ihre lokalen SEO-Bemühungen verstärken.

Fügen Sie Bilder von Ihrem Geschäft hinzu und optimieren Sie die Alt-Tags und Dateinamen mit den Schlüsselwörtern, für die Sie ranken möchten.

3. Stellen Sie sicher, dass Ihre Website mobilfreundlich ist

Für mobile Geräte optimiert

Statistiken zufolge werden 61 % aller Google-Suchen über mobile Geräte durchgeführt. Diese Verlagerung vom Desktop zum Handy bestätigt, dass es noch wichtiger ist, Ihre Website für Mobilgeräte zu optimieren, um Ihr lokales SEO für KMU zu verbessern.

In den meisten Fällen besuchen Menschen, die mit dem Handy nach lokalen Informationen suchen, das Geschäft auch offline. Laut einem Bericht von Google sind die mobilen Suchanfragen nach «offenen Geschäften in meiner Nähe» seit 2017 sogar um 250 % gestiegen.

Die häufigsten Informationen, nach denen Menschen bei der Suche nach lokalen Unternehmen suchen, sind Bewertungen, Kontaktinformationen, Öffnungszeiten und Wegbeschreibungen zu Ihrem Geschäft.

Wenn Sie sicherstellen, dass Ihre Website mobilfähig ist, können Ihre potenziellen Kunden Ihr Geschäft leichter finden.

4. Lokale SEO-Keyword-Recherche

Das Beste an der Keyword-Recherche für lokale Unternehmen ist, dass sie im Grunde ein einmaliger Prozess ist. Im Gegensatz zu traditionellen SEO-Keyword-Recherche-Strategien müssen Sie nicht ständig neue Keywords finden.

Das bedeutet jedoch nicht, dass Keywords beim lokalen SEO für KMU unwichtig sind, das sind sie definitiv. Sie müssen nur nicht so viel Arbeit investieren.

Zwei hervorragende Möglichkeiten, um diese Schlüsselwörter zu finden, sind Yelp Suggest und Google Suggest. Geben Sie ein Schlüsselwort ein, nach dem Ihr potenzieller Kunde suchen könnte, und sehen Sie, welche anderen Schlüsselwörter diese Plattformen automatisch vorschlagen.

Sie können auch den Google Keyword-Planer verwenden und die Suche nach Schlüsselwörtern nach dem Standort filtern. So erhalten Sie einen Überblick über die beliebtesten Suchbegriffe für Ihre Stadt.

Erstellen Sie eine Liste relevanter Schlüsselwörter, auf die Sie abzielen können, und binden Sie sie in Ihre On-Page-SEO-Inhalte ein.

Sie können noch einen Schritt weiter gehen und sich berühmte Sehenswürdigkeiten und Hotspots in der Nähe Ihres Geschäfts zunutze machen. Wenn Sie beispielsweise ein Restaurant in der Nähe eines beliebten Theaters namens Volkstheater betreiben, können Sie Hinweise wie «Essen bei Volkstheater» oder «nur ein paar Schritte von Volkstheater» usw. einbauen.

5. Analysieren Sie Ihre Konkurrenz

Um bei Ihren lokalen Suchanfragen ganz oben zu stehen, müssen Sie die Unternehmen analysieren, die Ihnen den Rang ablaufen. Durch Reverse Engineering können Sie genau feststellen, was bei ihnen funktioniert.

Neben der Keyword-Recherche können Sie auch deren Inhalte und Backlink-Strategie analysieren. Diese Erkenntnisse können Sie dann nutzen, um Ihre Konkurrenz auszustechen.

6. Fragen Sie nach Bewertungen (und antworten Sie darauf)

Bewertungen sind ein wichtiger Ranking-Faktor beim lokalen SEO für KMU. Wenn Sie das lokale Ranking Ihres Unternehmens verbessern möchten, müssen Sie an der Anzahl und dem Ergebnis Ihrer Bewertungen arbeiten.

Bewertungen auf Google Maps

Die meisten potenziellen Kunden versuchen, sich ein Bild von Ihren Produkten oder Dienstleistungen zu machen, indem sie Ihre Kundenrezensionen durchsehen, bevor sie eine Entscheidung treffen.

Hier sind einige ausgezeichnete Möglichkeiten, wie Sie Ihre Besucher dazu bringen können, eine Bewertung für Ihr Unternehmen zu hinterlassen:

  • Binden Sie Links zu Bewertungsseiten in Ihre Website ein.
  • Fügen Sie Links zu Bewertungsseiten in Ihre E-Mail-Signatur ein
  • Bitten Sie zufriedene Kunden persönlich, eine Bewertung abzugeben.

Natürlich werden Sie auch auf negative Bewertungen stossen, die Ihrer Online-Präsenz schaden können. Anstatt sie jedoch zu ignorieren, sollten Sie diese negativen Bewertungen professionell behandeln.

Sie können auch Ihre lokalen SEO-Schlüsselwörter in Ihre Antwort auf die Bewertung aufnehmen.

7. Konsistente NAP-Angaben

NAP-Angaben (Name, Adresse und Phone-Nr.) gehören zu den wichtigsten lokalen SEO-Rankingfaktoren für Google. Je häufiger Google die NAP-Angaben für Ihr Unternehmen sieht, desto mehr Glaubwürdigkeit gewinnen Sie.

Wenn Sie Ihre NAP-Angaben auf mehreren glaubwürdigen Websites veröffentlichen, wird Ihre Vertrauenswürdigkeit gesteigert.

Allerdings müssen Sie darauf achten, dass Ihre NAP-Angaben ÜBERALL konsistent sind.

Wenn Google nicht feststellen kann, welche Informationen korrekt sind, erscheint Ihr Unternehmen möglicherweise gar nicht in den Suchergebnissen.

Fügen Sie ausserdem Ihre NAP-Angaben nicht in ein Bild ein, da Google ein Bild nicht crawlen kann.

8. Nutzen Sie lokale Citations und Online-Unternehmensverzeichnisse

Lokale Citation (Erwähnung) bedeutet im Grunde genommen, dass Ihr Unternehmen im Internet erwähnt wird. Dazu gehören in der Regel Ihr Firmenname, Ihre Kontaktnummer, Ihre Adresse und Ihre Website.

Google berücksichtigt lokale Erwähnungen bei der Bewertung der Relevanz und Autorität eines Unternehmens. Daher hilft Ihnen die Optimierung Ihrer lokalen Citations, in den Augen von Google an Glaubwürdigkeit zu gewinnen.

Liste der wichtigsten Websites, die Sie beachten sollten:

  • Apple Maps
  • Google My Business
  • TripAdvisor
  • Facebook
  • Bing
  • Yelp
  • Yahoo
  • bbb.org
  • Opentable
  • Mapquest
  • Angieslist
  • Gelbe Seiten
  • Local.ch

Da diese Websites bereits einen guten Ruf haben, wird die Erwähnung Ihres Unternehmens auf diesen Websites Ihre Markenbekanntheit erhöhen und Ihr Unternehmen zuverlässiger erscheinen lassen.

Was Sie bei der Erstellung Ihres Firmeneintrags auf diesen Websites beachten sollten:

  1. Ihr Firmenname, Ihre Adresse und Ihre Kontaktnummer sollten in allen Verzeichnissen einheitlich sein.
  2. Sie müssen einen Backlink zu Ihrer Website einfügen.
  3. Fügen Sie eine kurze Beschreibung Ihres Unternehmens hinzu.
  4. Überprüfen Sie dreimal auf Unstimmigkeiten wie Rechtschreibfehler, Abkürzungen oder Tippfehler bei wichtigen Informationen.

9. Integrieren Sie soziale Medien

Soziale Medienplattformen wie Facebook fungieren als unabhängige Zitierstellen. Erstellen Sie eine Facebook-Geschäftsseite und führen Sie die gleichen Schritte wie bei der Erstellung Ihres Google My Business-Kontos durch.

Darüber hinaus können Sie für jeden Standort ein eigenes Profil erstellen, um gezielt mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten.

Neben der Suchmaschinenoptimierung kann die Abstimmung Ihrer Social-Media-Bemühungen mit Ihren lokalen SEO-Strategien nur dazu beitragen, Ihr Ergebnis zu verbessern.

Social Media und SEO für KMU

Social-Media-Plattformen haben Milliarden von Nutzern, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Sie sich ein engagiertes Publikum aufbauen. Ihre treuen Kunden können als inoffizielle Markenbotschafter fungieren und Ihre Markenbekanntheit steigern, indem sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung mit ihrem Publikum teilen.

Ausserdem vertrauen die Menschen Marken, die eine solide Präsenz in den sozialen Medien haben.

10. Optimieren Sie für die Sprachsuche

Die Nutzung der Sprachsuche hat in den letzten Jahren rapide zugenommen.

Optimieren Sie daher Ihre Inhalte nicht nur für die Art und Weise, wie Menschen ihre Suchanfragen eingeben, sondern berücksichtigen Sie auch, wie sie Fragen stellen, wenn sie in ihr Gerät sprechen.

Das bedeutet, dass Ihre potenziellen Kunden bei der Sprachsuche mit grösserer Wahrscheinlichkeit mehr Long-Tail-Keywords verwenden als bei normalen Suchanfragen. Ihre SEO-Strategie muss daher Inhalte mit einem konversationellen Ton enthalten.

Darüber hinaus nutzen Menschen die Sprachsuche in der Regel, wenn sie nach bestimmten Informationen suchen. Wenn also ein potenzieller Kunde die Sprachsuche nutzt, um die Öffnungszeiten Ihres Unternehmens zu erfahren, sollte diese Information leicht zugänglich sein.

11. Erstellen Sie Inhalte für lokale Kunden

Anstatt allgemeine Inhalte für ein breites Publikum zu verfassen, sollten Sie sich in erster Linie auf die lokalen Nachrichten konzentrieren, um Kunden anzusprechen, die eher bei Ihnen kaufen würden.

Damit positionieren Sie sich als Autorität in Ihrer Nische für Ihren spezifischen Standort, was leichter zu erreichen ist als ein Wettbewerb auf einem globalen Markt.

Strategien, die Sie für die Erstellung relevanter Inhalte nutzen können:

  • Erstellen Sie Blog-Beiträge zu lokalen oder branchenspezifischen Nachrichten, Versammlungen, Veranstaltungen oder Aktivitäten.
  • Profitieren Sie von lokalen Veranstaltungen. Veröffentlichen Sie Bilder und Videos über lokale Wohltätigkeitsorganisationen oder andere Anliegen, die Ihrem Unternehmen am Herzen liegen.
  • Richten Sie auf Ihrer Website einen Bereich ein, der nur für lokale Kunden zugänglich ist und in dem Sie Sonderangebote, Rabatte und sogar Veranstaltungen veröffentlichen können.
  • Erstellen Sie stadtspezifische Landing Pages mit hochwertigen Inhalten, wenn Ihr Unternehmen mehrere Geschäfte in verschiedenen Regionen betreibt.

Lassen Sie uns ein wenig mehr über die Entwicklung von Standort-Webseiten sprechen.

12. Standort-Seiten erstellen

Wenn Ihr Unternehmen Geschäfte an mehreren Standorten betreibt, sollte Ihre Website dies widerspiegeln. Das geht am besten, indem Sie für jedes Geschäft oder jede Region, in der Sie tätig sind, eine eigene, individuelle Seite erstellen.

Auf den Standortseiten finden potenzielle Kunden Informationen wie Ihre Adresse, Kontaktnummer, Geschäftszeiten, Sonderangebote, standortspezifische Ladenbeschreibungen, Parkplatzinformationen und Erfahrungsberichte zufriedener Kunden.

Seien Sie nicht zu faul, Ihre Seite zu replizieren und am Ende den Namen des Standorts zu ändern. Google wird solche Seiten als doppelte Seiten behandeln und keine Ihrer Webseiten in die Rangliste aufnehmen.

Erstellen Sie benutzerdefinierte Ortsseiten, die in erster Linie lokal beschreibende Informationen enthalten, die für die Stadt einzigartig sind.

P.S. Sie erhalten Bonuspunkte, wenn Sie Google Maps in jede dieser Ortsseiten einbetten.

Backlinks tragen dazu bei, Ihre Domain-Autorität zu erhöhen und zeigen Google, dass Sie ein authentisches Unternehmen sind. Wenn massgebliche Websites auf Sie verlinken, erhöht dies Ihre Glaubwürdigkeit.

Tipps zur Gewinnung hochwertiger Backlinks:

  • Erstellen Sie hochwertige, gemeinsam nutzbare Inhalte.
  • Arbeiten Sie mit lokalen Multiplikatoren zusammen.
  • Veröffentlichen Sie Gastblogs auf angesehenen Websites mit hoher Domain-Autorität, die Ihre Zielgruppe teilen. So gewinnen Sie nicht nur Backlinks, sondern können auch hochwertigen Traffic auf Ihre Website umleiten.

14. Erstellen Sie spezielle Webseiten für jedes Produkt oder jede Dienstleistung, die Ihr Unternehmen anbietet

Oft stösst man bei Google auf einzelne Produkte oder Dienstleistungen, über die man mehr wissen möchte. Anstatt jedoch mehr Informationen über das jeweilige Produkt bereitzustellen, leiten Unternehmen die Besucher auf die Produktseite ihrer Website um.

Es ist keine gute Idee, alle Ihre Produkte und Dienstleistungen auf einer einzigen Seite zusammenzufassen. Dies ist ein Indikator dafür, dass Google Ihre Webseite unterdrückt, weil diese Strategie Sie nicht als Autorität für eine bestimmte Nische positioniert.

Einzelne Landing Pages geben Ihnen eine bessere Chance, für eine bestimmte lokale SEO-Keyword-Abfrage zu ranken.

Wenn Sie hingegen keine verschiedenen Produkte oder Dienstleistungen verkaufen, können Sie einfach für verschiedene Standorte optimieren. Zum Beispiel wird aus «Sperrholzgeschäft» «Schwyzer Sperrholzgeschäft» oder «St. Galler Sperrholzgeschäft» und so weiter.

Vorteile des lokalen SEO für KMU

1. Erreichen Sie mehr Kunden

Lokales SEO für KMU hilft Ihnen, bei geospezifischen Suchergebnissen weiter oben zu ranken. Dies wiederum führt zu mehr Besuchern auf Ihrer Unternehmenswebsite, die sich in treue Kunden verwandeln können.

2. Lassen Sie Ihre Zielkunden Sie finden

Die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass die Menschen bereits nach genau dem suchen, was Sie anzubieten haben. Wie sonst wären Sie im Geschäft? Lokale Suchmaschinenoptimierung hilft diesen Zielgruppen, Sie leicht zu finden.

3. Verbessern Sie Ihre Conversion Rate

Lokale SEO-Strategien sorgen für Traffic, der für Ihr Unternehmen hochrelevant ist. Daher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Lead in einen Kunden umgewandelt wird, sehr hoch.

4. Gewinnen Sie einen Wettbewerbsvorteil

Eine solide Online-Präsenz hilft Ihnen, Konkurrenten zu umgehen, die auf traditionelle Marketingtechniken setzen. Lokales SEO für KMU gibt Ihnen die Möglichkeit, sich weit vor anderen Unternehmen in Ihrer Branche zu positionieren.

5. Steigern Sie Ihren Bekanntheitsgrad

Obwohl lokale Suchmaschinenoptimierung in der Regel dazu dient, Traffic zu generieren und mehr Kunden zu gewinnen, hat sie erhebliche Auswirkungen auf Ihre Markenbekanntheit. Eine Top-Platzierung bei Google erhöht Ihre Chancen, von Ihrer Zielgruppe erkannt und in Erinnerung behalten zu werden.

6. Reduzieren Sie die Kosten pro Akquisition

Im Vergleich zu anderen Werbekampagnen sind die Kosten für die Durchführung einer SEO-Kampagne sehr niedrig.

Sie können zwar versuchen, es selbst kostenlos zu machen, aber in der Regel ist es sicherer, mit einer Suchmaschinen Optimierung Agentur zusammenzuarbeiten, die genau weiss, was sie tut. Es ist eine lohnende Investition, vor allem, weil die Ergebnisse nicht aufhören zu kommen, wenn Sie Ihre Arbeit richtig gemacht haben.

7. Langfristige Suchmaschinenplatzierungen.

Es dauert zwar eine Weile, bis Sie die Auswirkungen Ihrer SEO-Kampagnen sehen, aber wenn sie erst einmal greifen, sind die SEO-Ergebnisse von langer Dauer.

Sie müssen nur Ihre Angaben ständig aktualisieren, um sie für die lokale Suchmaschinenoptimierung zu optimieren, und Sie werden Ihre Position wahrscheinlich eine Weile halten können.

Zusammenfassung

Wenn Sie ein kleines Unternehmen haben, ist lokales SEO für KMU für Ihre Online-Präsenz von entscheidender Bedeutung.

Google ändert seinen Algorithmus häufig. Man kann nie wissen, wann Änderungen an den Ranking-Faktoren für lokales SEO vorgenommen werden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie jetzt auf dem neuesten Stand bleiben, damit Sie eine solide Grundlage haben.

Durch die Umsetzung dieser 14 praktikablen Strategien können Sie sicherstellen, dass Ihr Unternehmen seine Position behält, auch wenn Google neue Funktionen einführt.

Vor allem aber wird es für Ihre Kunden einfacher, Sie zu finden.

Wenn Sie Fragen zu unserem Leitfaden haben oder mehr über die Zusammenarbeit mit seomatics erfahren möchten, vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch mit uns.